Auszeichnung Gesundheitskompetente Offene Jugendarbeit

bOJA zeichnet Jugendzentren und Einrichtungen der mobilen Jugendarbeit zu gesundheitskompetenten Organisationen aus

Infos dazu:

  • Der Auszeichnungsprozess mitsamt einem Audit dauert zwischen drei Monaten und einem halben Jahr.
  • Es gibt die Möglichkeit sich auf gold, silber oder bronze Level auszeichnen zu lassen.
  • Die jeweilige Kommune (Gemeinde oder Stadt) st ein wichtiger Partner bei der Bewerbung und beim Audit.
  • Die Plakette „gesundheitskompetentes Jugendzentrum/gesundheitskompetente mobile Jugendarbeit“ wird für jeweils drei Jahre verliehen.
  • Alle Infos sowie das Bewerbungsblatt befinden sich recht bei den DOWNLOADs

Neben dem Fonds Gesundes Österreich werden die Auszeichnungen im Projektzeitraum von 2018-2020 vom Bundeskanzleramt - Sektion Familien und Jugend und dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger finanziert.

 

Ausgezeichnete OJA-Organisationen - Standorte:

Folgende Einrichtungen (Standorte und Mobile OJA) haben bereits erfolgreich das Audit abgeschlossen und das entsprechenden Level (Gold, Silber, Bronze) erreicht.
Sie sind an entsprechenden Markierungen auf der Landkarte zu erkennen.
Im Zuge der Plakettenverleihung im September 2019 findet eine offizielle Übergabe statt.

Offene Jugendarbeit Hard

Offene Jugendarbeit Hard
Auszeichnung:
Bronze

Offene Jugendarbeit Lauterach

Offene Jugendarbeit Lauterach
Auszeichnung:
Gold

Jugendzentrum Livingroom Tulln

Jugendzentrum Livingroom Tulln
Auszeichnung:
Bronze

Offene Jugendarbeit Kufstein

Offene Jugendarbeit Kufstein
Auszeichnung:
Bronze

Jugendzentrum Nußdorf

Jugendzentrum Nußdorf
Auszeichnung:
Gold