Auszeichnung

bOJA hat aufbauend auf den neun Kriterien gesundheitskompetenter Offener Jugendarbeit ein Verfahren entwickelt, das Einrichtungen der Offenen Jugendarbeit (mobil oder standortbezogen) zu gesundheitskompetenten Einrichtungen auszeichnet.

Der Auszeichnungsprozess mitsamt einem Audit dauert zwischen drei Monaten und einem halben Jahr. Die jeweilige Kommune (Gemeinde oder Stadt) spielt bei der Vergabe des Silber und Gold Levels eine wichtige Rolle und muss sich auch für die Auszeichnung mitbewerben.
Die Plakette„gesundheitskompetentes Jugendzentrum/gesundheitskompetente mobile Jugendarbeit“ wird für jeweils drei Jahre verliehen.

Neben dem Fonds Gesundes Österreich werden die Auszeichnungen im Projektzeitraum von 2018-2020 vom Bundeskanzleramt - Sektion Familien und Jugend und dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger finanziert.